Aktuelle Änderungen aufgrund von COVID-19

Ab sofort gelten die folgenden Hygiene-Regeln:

Sollten Sie sich erkältet fühlen oder erhöhte Körpertemperatur messen, bitten wir Sie Ihre Termine bei uns telefonisch abzusagen und die Fahrschule nicht zu
betreten.

  • Für die Teilnahme an Prüfungen und in Präsenztheoriekursen müssen Sie nachweisen, dass Sie entweder geimpft, genesen oder getestet sind.
    • Ein Impf-Nachweis ist ab dem 22. Tag nach der ersten Impfung für drei Monate sowie nach der zweiten Impfung für neun Monate nach der ersten Impfung gültig
    • Eine überstandene Infektion (Absonderungsbescheid) gilt für sechs Monate als Nachweis.
    • Ein PCR-Test gilt 72 Stunden, ein Antigen-Test gilt 48 Stunden, ein Antigen-Selbsttest gilt 24 Stunden.
    • Für Fahrstunden, begleitende Schulungen und Perfektionsfahrten ist kein 3-G-Nachweis erforderlich – es gelten jedoch die nachfolgenden Regelungen:
  • Für Fahrstunden und alle anderen Situation in einem Fahrzeug gelten die folgenden Regelungen:
    • Hände vor Fahrtantritt gründlich waschen oder eigene Einweghandschuhe mitnehmen
    • Vor dem Einsteigen in das Fahrzeuge den vorherigen Lenker mit ausreichend Abstand aussteigen lassen
    • Die Fahrzeuge werden innen nach jedem Fahrschüler vom Fahrschullehrer desinifziert
    • Beim Warten am Übungshof ist ein Mindestabstand von 1 Meter zu anderen Fahrschülern einzuhalten
    • Sämtliche Insassen des Fahrzeugs (Eltern, Schüler, Lehrer) müssen während der Fahrt durchgehend einen Nasen-Mundschutz (NMS) tragen.
      Dieser sollte bitte von den jeweiligen Schülern selbst mitgebracht werden!
    • Im Falle von Moped- oder Motorrad-Fahrstunden ist eine eigene Schutzausrüstung (Unterziehhaube für den Helm, eigene Jacke) mitzunehmen.
  • Für Aufenthalte im Gebäude der Fahrschule:
    • In der Fahrschule gilt der 1 Meter Abstand zu anderen Personen sowie die Tragepflicht eines
      Nasen-Mund-Schutzes!